Bemessung

 

Tragsicherheit

Massgebend für die Dimensionierung von Mauerwerk und insbesondere von Wand/Decken-Systemen ist die Norm SIA 266 Mauerwerk basierend auf den Normen SIA 260 und 261. Um die Beurteilung der Tragsicherheit und der Gebrauchstauglichkeit in den häufig vorkommenden statischen Fällen mit Normalkraftbeanspruchung zu erleichtern, stehen die nachstehenden Diagramme und Formeln zur Verfügung. Der Nachweis entspricht exakt dem Vorgehen nach Norm SIA 266.

Es liegt in jedem Fall in der Verantwortung des Ingenieurs, diese Berechnungshilfen in Bezug auf das betreffende statische Problem im Rahmen der massgebenden Normen und der fachspezifischen Grundsätze zu interpretieren.

 

Bemessungsgrundlagen Teil 1

Bemessungsgrundlagen Teil 2

 

 

Erdbebensicherheit


Mauerwerksbauten gehören zu den ältesten Baukonstruktionen. Die Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit dieser Bauweise ist unbestritten. Die nach heutigen Normen zu erwartenden Erdbebenbeanspruchungen bedingen eine erdbebengerechte Gebäudekonzeption, die im Wesentlichen aus einer optimalen Anordnung von Schubwänden besteht.

Die verformungsbasierte Bemessung kann für den Erdbebennachweis genutzt werden. Sie wird in der Regel basierend auf einem Computerprogramm wie z.B. promur angewendet.

 

  Erdbebensicher Bauen mit Mauerwerk